Vorlesung: Mitbestimmungsrecht II

Vorlesung: Mitbestimmungsrecht II - Teil 1

Titel der Veranstaltung: Mitbestimmungsrecht II – Teil 1: Formelles Betriebsverfassungsrecht

Art der Veranstaltung: Vorlesung

Dozent: Professor Dr. Burkhard Boemke

Anzahl der Semesterwochenstunden: 2

Zeit und Ort: Mo. 13.00 – 16.00 Uhr, HS 17

Beginn: 22.10.2018

Ende: 17.12.2018

Teilnehmerkreis: Studierende ab dem 5. Fachsemester

Vorkenntnisse: Arbeitsrecht I

Inhalt: Die Vorlesung hat das Recht der Unternehmensmitbestimmung sowie das formelle Betriebsverfassungsrecht zum Gegenstand. Im ersten Teil der Vorlesung werden die Grundlagen des Mitbestimmungsrechts sowie das formelle Betriebsverfassungsrecht dargestellt. Dabei werden insbesondere die Beteiligten der Betriebsverfassung vorgestellt und es wird im Einzelnen aufgezeigt, unter welchen Voraussetzungen und in welchem Verfahren ein Betriebsrat gewählt werden kann. Schließlich wird im Einzelnen das Betriebsverhältnis, also die besondere Rechtsbeziehung zwischen Arbeitgeber und Betriebsrat analysiert.

Literatur: Preis, Arbeitsrecht, Kollektivarbeitsrecht, 4. Aufl. 2017; Richardi/Bayreuther, Kollektives Arbeitsrecht, 3. Aufl. 2016; Boemke/Luke/Ulrici, Fallsammlung zum Schwerpunktbereich Arbeitsrecht, 2008; Oetker, 30 Klausuren aus dem kollektiven Arbeitsrecht, 9. Aufl. 2016.

Sonstige Hinweise: Katalog-Wahlfach-Vorlesung Schwerpunktbereich 10: Arbeitsrecht gemäß § 26 Abs. 4 StudO i. V. m. Anlage 2

Vorlesung: Mitbestimmungsrecht II - Teil 2

Titel der Veranstaltung: Mitbestimmungsrecht II – Teil 2: Unternehmensmitbestimmung

Art der Veranstaltung: Vorlesung

Dozent: RA FAArbR Dr. Stefan Kursawe

Anzahl der Semesterwochenstunden: 1

Zeit und Ort:

Di. 16.10.2018, 15.00 Uhr – 18.00 Uhr, HS 17

Mi. 17.10., 15.00 Uhr – 18.00 Uhr, HS 17

Mo. 22.10., 16.00 Uhr – 19.00 Uhr, HS 16

Di. 23.10., 15.00 Uhr – 18.00 Uhr, HS 16

Di. 04.12., 15.00 Uhr – 18.00 Uhr, HS 16

Teilnehmerkreis: Studierende ab dem 5. Fachsemester

Vorkenntnisse: Arbeitsrecht I

Inhalt: Der zweite Teil der Vorlesung hat die unternehmerische Mitbestimmung durch Beteiligung der Arbeitnehmer im Aufsichtsrat zum Gegenstand. Ein besonderes Augenmerk liegt darauf, auf welcher gesetzlichen Grundlage unter welchen Voraussetzungen Arbeitnehmervertreter in den Aufsichtsrat gewählt werden. Unter besonderer Berücksichtigung der Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat wird auf die Größe, Zusammensetzung und innere Ordnung des Aufsichtsrats eingegangen. Aber auch die Rechte des Aufsichtsrats sowie die Rechtsstellung der Aufsichtsratsmitglieder werden angesprochen. Im Rahmen der Vorlesung kann an kleineren Beispielsfällen das vorhandene Wissen überprüft und vertieft werden.

Literatur: Preis, Arbeitsrecht, Kollektivarbeitsrecht, 4. Aufl. 2017; Richardi/Bayreuther, Kollektives Arbeitsrecht, 3. Aufl. 2016; Boemke/Luke/Ulrici, Fallsammlung zum Schwerpunktbereich Arbeitsrecht, 2008; Oetker, 30 Klausuren aus dem kollektiven Arbeitsrecht, 9. Aufl. 2016.

Sonstige Hinweise: Katalog-Wahlfach-Vorlesung Schwerpunktbereich 10: Arbeitsrecht gemäß § 26 Abs. 4 StudO i. V. m. Anlage 2

letzte Änderung: 05.08.2018