Prof. Dr. Burkhard Boemke

Lehrstuhlinhaber

Inhaber des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Arbeits- und Sozialrecht an der Universität Leipzig ist seit dem 01. September 1997 Prof. Dr. Burkhard Boemke.

 

 

Lebenslauf

Name

  • Burkhard Boemke

Abitur

  • Dezember 1979, Jacob-Grimm-Schule, Kassel

Juristische Ausbildung

  • 1980 bis 1985, Studium an der Georg-August-Universität in Göttingen
  • Mai 1985, erste juristische Staatsprüfung
  • 1987 bis 1989, Referendariat OLG-Bezirk Celle
  • Oktober 1989, zweite juristische Staatsprüfung

Wissenschaftlicher Werdegang

  • 8. Juli 1988, Promotion zum Dr. iur.
  • 12. Juni 1996, Habilitation (Bürgerliches Recht, Arbeitsrecht, Zivilprozessrecht)
  • 1. September 1997, Ernennung zum Universitätsprofessor
  • Dezember 1998, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Arbeits- und Sozialrecht in der Juristenfakultät der Universität Leipzig
  • April 2006 bis September 2008, Dekan der Juristenfakultät
  • April 2006 bis September 2008, Mitglied des Senats der Universität Leipzig
  • Oktober 2008 bis Oktober 2011, Gleichstellungsbeauftragter der Juristenfakultät

Sonstige Funktionen

  • seit Oktober 2001 Vorstandsvorsitzender der Gesellschaft für Arbeits- und Sozialrecht e. V.
  • Oktober 2004 bis September 2008 Vorsitzender des Beschwerdeausschusses der Geschäftsstelle Wirtschaftlichkeitsprüfung Sachsen in der gesetzlichen Krankenversicherung
  • seit Januar 2005 Vorsitzender der Schiedsstelle in der sächsischen Pflegeversicherung
  • seit Februar 2006 Präsident der Europäischen Akademie
    für Wirtschaft und Personaldienstleistungen e. V.
  • Chefredakteur von Arbeitsrecht Kompakt (BWRmed!a-Verlag, Bonn), Probeheft
  • Mitherausgeber von Arbeitsrecht & Management
letzte Änderung: 10.10.2016